Kirchenaustritt Basel Land

Kirchenaustritt Kanton Basel Stadt

Im Kanton Basel Land besitzen die offiziell anerkannten Kirchen steuerhoheitliche Befugnisse. Dies bedeutet, dass die offiziell anerkannten Kirchen befugt sind, Kirchensteuern zu erheben. Der Steuersatz wird von jeder Kirchgemeinde individuell festgesetzt. Die Steuerbefugnis gilt ausschliesslich für natürliche Personen.

Die Kirchensteuerpflicht im Kanton Basel Land endet mit dem offiziellen Kirchenaustritt.

Offiziell anerkannte Kirchen

  Römisch-katholisch
  Evangelisch-reformiert
  Christkatholisch

Kirchenaustritt-Formular Basel Land

Wer bezahlt Kirchensteuern

Natürliche Personen


Natürlichen Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel Land und der Mitgliedschaft in einer der offiziell anerkannten Kirchen, sind Kirchensteuerpflichtig.

Die Befreiung der Kirchensteuerpflicht ist durch den offiziellen Kirchenaustritt möglich.

Natürliche Personen
Quellbesteuert

Ausländische Arbeitnehmer mit einer Aufenthaltsbewilligung (A, B) sind im Kanton Basel Land Kirchensteuerpflichtig, sofern sie bei einer offiziell anerkannten Kirche registriert sind.

Die Befreiung der Kirchensteuerpflicht ist durch den offiziellen Kirchenaustritt möglich.

Natürliche Personen
mit Liegenschaften

Natürliche Personen mit einer beschränkter Steuerpflicht aufgrund wirtschaftlicher Zugehörigkeit (zum Beispiel mit Liegenschaften) sind auch ohne Wohnsitz Kirchensteuerpflichtig.

Die Befreiung von Liegenschaften von der Kirchensteuerpflicht ist nicht möglich.

Juristische Personen

Alle Unternehmen mit Steuerdomizil in Basel Land sind Kirchensteuerpflichtig.

Im Gegensatz zu natürlichen Personen können Unternehmen nicht aus der Kirche austreten um von der Kirchensteuer befreit zu werden.

 

 

 

Allgemeine Informationen

Steuerarten

Im Kanton Basel Stadt bilden folgende Steuerarten die rechtliche Basis für die Berechnung der ordentlichen Kirchensteuer bei natürlichen Personen

  Einkommenssteuer
  Vermögenssteuer

 

 

Steuerbefreiung

In der ganzen Schweiz wird die Glaubensfreiheit in Art. 15 BV garantiert.

Die Steuerbefreiung von natürlichen Personen mit Wohnsitz in einer kantonalen Gemeinde ist mit dem offiziellen Kirchenaustritt möglich.

Erlöschen der
Steuerpflicht

Die Steuerbefreiung erfolgt am 31. Dezember des Vorjahres nach Abgabe der Nichtzugehörigkeits- oder Austrittserklärung an die zuständige Behörde.

Als Grundlage für die Steuerbefreiung zählt das Poststempeldatum und nicht das Datum auf dem offiziellen Austrittsschreiben.

Rückzahlung Kirchensteuern

Die Rückzahlung von Kirchensteuern, welche unrechtmässig bei konfessionslosen oder einer staatlich anerkannten Kirche nicht (mehr) angehörenden Personen bezogen wurden, ist vom Gesetzgeber her nicht vorgesehen.

 

KIRCHENSTEUERN

Wie viel Kirchensteuern habe ich bis jetzt ungefähr bezahlt?

money